Neue Sendetermine

„Lebenslinien – Wer sich nicht wehrt“

Als in ihrer geliebten Oberpfälzer Heimat 1985 die atomare Wiederaufarbeitungsanlage Wackersdorf gebaut werden soll, ändert sich Irmgard Gietls beschauliches Leben radikal. 
Mit ungeahnten Kräften kämpft sie gegen den Bau der umstrittenen Atomanlage.
Als strickende Rebellin ist sie auch in Japan bis heute Vorbild für die Gegner der dortigen WAA in Rokkasho, die nach 30 Jahren Bauzeit dieses Jahr hochgefahren werden soll. Und ihre „Widerstandssocken“ werden dort immer noch zu Motivationszwecken in Ehren gehalten.

Der Film erzählt von der Genese einer charmanten Rebellin                                           BR, 16.7.18, 22.00 Uhr, Regie Claus Strigel,  Kamera Waldemar Hauschild

„Geheimakte Otto Waalkes“

Am 22. Juli 2018 wird Otto Waalkes 70 Jahre alt. Zu diesem Anlass würdigt das ZDF Deutschlands beliebtesten Komiker mit einer besonderen, nicht ganz ernst gemeinten Dokumentation…

ZDF, 22.7.18, 22.00 Uhr, Regie Marcus Kablitz, 1. Kamera Waldemar Hauschild

https://www.zdf.de/comedy/geheimakte-otto-waalkes

„Ein guter Grund zu feiern“

Unterwegs an Fronleichnam mit Pater Nikodemus Schnabel

ZDF, 31.5.18, 17.45 Uhr, Regie Marcus Kablitz, Kamera Waldemar Hauschild

Pater Nikodemus tauscht das Ordensgewand gegen den Trainingsanzug. Ein Ausflug in die Welt der Selbstoptimierer und Fitness-Begeisterten. Was bewegt Menschen, ihren Körper zu „quälen“?

In der Mediathek: https://www.zdf.de/gesellschaft/ein-guter-grund-zu-feiern/unterwegs-an-fronleichnam-mit–pater-nikodemus-schnabel-100.html

„Drei Frauen für den Frieden“

ZDF, 10.05.2018, 00:45 – 01:00 Uhr, Regie Marcus Kablitz, Kamera Waldemar Hauschild

Der Film porträtiert drei Frauen, die sich für Frieden engagieren, obwohl oder gerade weil sie die Erfahrung von Terror, Gewalt und Tod in der eigenen Familie gemacht haben.

https://www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste/drei-frauen-fuer-den-frieden-100.html

„Mit Markus Lanz im Heiligen Land“

ZDF, 25.12.17, 12.35 Uhr, Regie Marcus Kablitz, Kamera Gabriel Streif, Waldemar Hauschild, Sebastian Felsch

Am 1. Weihnachtsfeiertag nimmt Markus Lanz die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise durch Israel und Palästina. Zusammen mit Pater Nikodemus, dem Prior der Benediktinerabtei in Jerusalem, besucht ZDF-Moderator Markus Lanz die heiligen Stätten der Christenheit in Israel, im Westjordanland und im Gazastreifen. Die Reise führt zur Geburtsgrotte in Bethlehem, zur Verkündigungskirche in Nazareth, an den See Genezareth und zur uralten Porphyrios-Kirche im Gaza. Lanz spricht mit den Menschen vor Ort über ihren Glauben und über die zum Teil schwierigen Lebensumstände der Christen im Heiligen Land.

Noch bis zum 24.3.18 in der Mediathek: https://www.zdf.de/kultur/musik-und-theater/mit-markus-lanz-im-heiligen-land-100.html

 

„Daheim in Steinberg am See“

BR, 24.7.17, 20.15 Uhr, Regie Dominique  Klughammer, Kamera Waldemar Hauschild

In der Fortsetzung der Reihe „Daheim in …“ wird gezeigt, was sich die Menschen auf den Dörfern einfallen lassen, um sich für die Zukunft zu rüsten. Vor welchen Herausforderungen stehen die Gemeinden? Wie stark sind die Menschen mit ihrem Dorf verwurzelt? Wie sieht ihr Alltag aus? Wer lebt heute noch auf dem Dorf und warum? Die Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt es auf einer spannenden und lebendigen Entdeckungsreise quer durch ganz Bayern.

Das Filmteam begibt sich auf eine Entdeckungsreise durch Bayern, in der die Veränderungsprozesse des Landlebens auf ganz besondere Art und Weise deutlich werden – ohne Klischees, aber stets neugierig, offen und voller Respekt. Die Zeit bleibt auch auf dem Dorf nicht stehen und genau da setzt das Filmteam an…

http://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-1108540.html

“20-40-60: Unser Leben!”

Eine 3-teilige Langzeitdoku – in der renommierten ZDF-Reihe 37 Grad

in der ZDF Mediathek noch zu sehen:

Teil 1: https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/20-40-60-aufbruch-100.html

Teil 2:  https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/20-40-60-zwischenbilanz-100.html

Teil 3: https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/20-40-60-sechziger-100.html

20-40-60, Menschen aus drei Generationen: In einer dreiteiligen dokumentarischen Langzeitbeobachtung werden sie zwei Jahre lang begleitet. Wir sind ganz nah dran an ihren Träumen, Wünschen, Erfolgen und Niederlagen…

Regie: Dominique  Klughammer – Kamera: Roland Breitschuh, Waldemar Hauschild, Axel Thiede


 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen